Hochzeiten PT5

Während die Hochzeitsgemeinschaft begrüßt wird, entzieht sich das Brautpaar kurz der Aufmerksamkeit und hat einen Augenblick für sich. In all dem Rummel und der Aufregung rundherum ist Zeit für einen vielsagenden Blick und die gemeinsame Freude.

Die Körperform

Mit unserem bisherigen Wissen, haben wir uns schon eine gute Basis für das perfekte Hochzeitskleid angeeignet. Dennoch fehlt neben der Farbe, den Schnittformen und dem Ausschnitt ein weiteres wichtiges Detail: Ihre Körperform. Falls Sie diese bereits kennen, sollte es ein Leichtes sein, die passende Schnittführung ausfindig zu machen. Wenn nicht, finden Sie hier eine Auflistung der typischen Charakteristika und meiner dazugehörigen, schmeichelnden Empfehlungenfür Schnittform und Ausschnitt.

Die Säule

Die eher weniger definierte Taille der Säule, sollten Sie mit kleinen Tricks kaschieren. Sie könnten zum Beispiel ein Band um die niedrig geschnittene Taille wickeln oder mit Stickereien Kurven erzeugen. Zeigen Sie Ihr Dekolleté und Ihre Schultern, um die Aufmerksamkeit etwas weiter nach oben zu lenken. Außerdem könen Sie hervorragend zu steiferen Stoffarten greifen und somit eine elegante Wirkung erzielen.
– A-Linie, Duchesse, Meerjungfrau, Trompete, Empire
– Schulterfrei, Asymmetrisch, Herzform, V-Ausschnitt

Die Sanduhr

Als Sanduhr haben Sie das goldene Los gezogen. Um Ihre Proportionen müssen Sie sich keine sorgen machen, weshalb Sie eine große Auswahl haben. Vermeiden Sie locker geschnittene Kleider, wie das Empire-Kleid, um Ihre Taille nicht zu verdecken.
– Etui, A-Linie, Meerjungfrau, Trompete
– Asymmetrisch, Schulterfrei, Rund, Herz, V-Ausschnitt.

Das umgekehrte Dreieck

Als umgekehrtes Dreieck sind Ihre Schultern etwas breiter als Ihre Hüfte. Deshalb sollten sie diese zeigen und nicht bedecken.
– Etui, Empire, Duchesse, A-Linie, Trompete
– Neckholder, U-Boot, Asymmetrisch

Die Birne

Die Birne hat schmalere Schultern und breitere Hüften. Es gilt die Aufmerksamkeit auf den Oberkörper zu richten. Dies können Sie einfach mit einem schönen, schulterfreien Ausschnitt und Spielereien, wie Spitze oder Stickereien am Oberteil und den Ärmeln, vollbringen. Das unterteil sollten Sie eher schlicht halten.
– A-Linie, Duchesse, Empire
– Carmen, Schulterfrei, Neckholder, Kragen, Asymmetrisch, runder Ausschnitt, One-Shoulder

Der Apfel

Ihre Apfel-Figur verleiht Ihnen Kurven und Weiblichkeit, Ihr Gewicht hält sich in der Körpermitte. Sie sollten Ihre Weiblichkeit nicht unter schwerem Stoff verstecken, sondern sie weich-fließend umspielen . Um die Taille zu betonen und etwas schlanker zu wirken, können Sie zu einem Mieder (eventuell mit Korsett) oder Shaping-Unterwäsche greifen.
– A-Linie, Empire
– V-Ausschnitt, Herzform, Faux-Wrap, tiefe Ausschnitte.