Hochzeiten PT3

Wenn der Bräutigam seine Braut das erste Mal sieht, ändert dieser Moment sein Leben. Seine Zukunft liegt klar vor ihm, seine Vergangenheit hat ihn hierhin gebracht. Den Anblick seiner Geliebten wird er niemals vergessen und immer bei sich tragen.

Der Schnitt - Teil 1

Wie lang Ihre Robe sein soll, hängt in erster Linie von Ihren Vorstellungen und der Location ab. Wollen sie es bodenlang, knöchellang, knielang oder kurz? Je nachdem, was Ihnen gefällt habe ich einen Tipp für Sie: Stellen Sie sich aufrecht hin, Füße zusammen. An manchen Stellen berühren sich Ihre Beine (zB Kniee), an anderen nicht (direkt unter dem Knie, über den Knöcheln). Ihr Rock hat eine optimale Länge, wenn er dort endet, wo Ihre Beine auseinander gehen. Endet er allerdings an einem Berührpunkt der Beine, so lässt er Sie dicker erscheinen, als Sie sind. Probieren Sie es doch Zuhause aus! Ich bitte meine Kundinnen gerne vor den Spiegel und zeige ihnen diesen Trick mittels eines einfachen Blatt Papiers.

Jetzt fehlt uns nur noch die richtige Schnittführung. Diese hängt von Ihrer Körperform und Ihren Wünschen ab. Die Mode lässt heutzutage viele Spielereien zu, welche Ihre Auswahl erweitern und Ihnen den Weg zu einem traumhaften Erscheinungsbild erleichtern:

A-Linie – Der Klassiker unter den Brautkleidern, weil sie einfach jeder steht. Egal ob klein und zierlich, feminin und rundlich oder sogar mit Babybäuchlein. Die Trägerin wirkt größer, schlanker und wohlproportioniert.

Empire – Vom Schnitt her ähnlich einer A-Linie, nur schmaler verlaufend. Auch dieses Kleid schmeichelt jeder Dame mit Kurven.

Duchesse – Auch bekannt als Cinderella- oder Prinzessinnenkleid. Mit dieser Schnittform macht vor allem die kurvige Birne einen märchenhaften Auftritt, da ihr schlanker Oberkörper betont, und die etwas breitere Hüfte kaschiert wird.

Meerjungfrau – Zu diesem Kleid sollten Damen mit leicht kurviger Sanduhr-Figur greifen, da es Rundungen betont.

Etui – Diese Schnittführung schmeichelt der athletischen Frau mit einem geraden Verlauf, der die Kurven betont und die Eleganz dieser Figur hervorhebt.